Artikel des Monats Oktober 2013

 

Titel der Publikation:

Die Auswirkung einer täglichen Ganzkörper Waschung mit Chlorhexidin auf das Auftreten von nosokomialen Infektionen und Vermeidung multiresistenter Erreger (MDRO)

 

Effect of Daily Chlorhexidine Bathing on Hospital-Acquired Infection

Climo et al. NEJM (2013).(1)

 

Hintergrund

multiresistente Erreger (MDRO)sind inzwischen im Krankenhaus als Auslöser von nosokomialen, lebensbedrohlichen Infektionen auf dem Vormarsch. Für die Infektionsprävention und -kontrolle gibt es diverse Konzepte. Hier steht insbesondere die regelmäßige Händedesinfektion des Personals an erster Stelle. Es gibt die ersten Hinweise, dass eine regelmäßige Ganzkörperwaschung von stark immunkompromittierten Patienten mit der desinfizierenden Substanz Chlorhexidin zu einer Verringerung des Auftretens von Infektionen mit multiresistenten Erregern führen kann.

 

Methode

in einer groß angelegten multizentrischen, nicht verblindeten („crossover“) Studie wurde der Effekt einer täglichen Ganzkörperwaschung unter Verwendung von mit chlorhexidin-getränkten Waschlappen auf das Auftreten von MDRO untersucht. An dieser Studie beteiligten sich 9 Intensivstationen und eine Knochenmarkstransplantationseinheit (KMT) von 6 Krankenhäusern in den USA. In einem Zeitraum von 6 Monaten wurden alle neu aufgenommenen Patienten entweder in den Arm A: Ganzkörper Waschung mit 2-% Chlorhexidin Lösung oder Arm B: einfache Körperwaschung randomisiert.

 

Ergebnisse

insgesamt wurden 7727 Patienten in die Studie aufgenommen. Die Gesamtrate an Infektionen mit MDRO war bei den Patienten mit Chlorhexidin-Waschung signifikant niedriger (5,1 Fälle pro 1000 Patiententage vs. 6,6 Fälle pro 1000 Patiententage; p=003). Ebenso war die Gesamtanzahl an nosokomialen Sepsisfällen („bloodstream infections“) mit 4,78 Fällen pro 1000 Patiententage mit Chlorhexidin-Waschung gegenüber 6,6 Fällen pro 1000 Patiententage bei normaler Körper Waschung signifikant geringer (p=0007). Insbesondere bei Patienten auf der KMT-Einheit war der Effekt besonders stark.

 

Schlussfolgerung der Autoren

die tägliche Ganzkörper Waschung mit einer 2%-igen Chlorhexidin Lösung reduziert sowohl die Rate an nosokomialen Infektionen als auch senkt das Risiko an einer Infektion mit MDRO zu erkranken.

 

Bewertung

in dieser Arbeit wurde sehr überzeugend gezeigt, dass in Kliniken mit hohen Raten an nosokomialen Infektionen bzw. multiresistenten Erregern bei stark immunsupprimierten Patienten eine relativ einfache Maßnahme eine äußerst wirksame Infektionsprävention darstellen kann.

 

Reference List

 

  (1)   Climo MW, Yokoe DS, Warren DK, Perl TM, Bolon M, Herwaldt LA, et al. Effect of daily chlorhexidine bathing on hospital-acquired infection. N Engl J Med 2013 Feb 7;368(6):533-42.

 

 

Login